Kornreduktion

Falls Sie ein korn- und rauschreduziertes Bild wünschen, ist diese Option die erste Wahl. Durch den Filter wirken Ihre Filme etwas sauberer und feiner als das körnige und rauschige Original. Der Nachteil, es gehen feine Details verloren und das Bild wirkt allgemein etwas verwaschener und unschärfer gegenüber dem Original.

Es liegt schlussendlich in Ihrer Hand, ob Sie eher ein feines, jedoch unschärferes Bild oder doch lieber das echte Filmbild, welches zwar körnig, aber dafür scharf und detailreich ist, wünschen.

Dieser zeitintensive Prozess ist der letzte Schritt vor dem Encoding in das Format Ihrer Wahl.


Beachten Sie, wie die Bilder vor und nach der Kornreduktion aussehen. Sie sehen gut sichtbar das Filmkorn und Kratzer und Verschmutzungen, welche nach der Bearbeitung weitgehend verschwunden sind. (Alle Bilder können durch anklicken vergrössert werden.)

Foto mit freundlicher Genehmigung von Patrick Joy (Fort Bragg - 1966)

 

Unten sehen Sie Details des obigen Bildes. Darauf ist gut zu erkennen, wie die Kornreduktion das Bild verbessert.

 
Entfernt Korn und kleine Schmutzpartikel - aber nicht jede Verschmutzung.
Verfeinert die Haut etwas, kann aber andere Bildteile etwas verfälschen.
Wurde auf 200% vergrössert